Smartmob am Brandenburger Tor

  • Datum

Am 25. November 2014 veranstalteten wir Smartmobs am Brandenburger Tor. Die Smartmobber liefen mit Teelichtern in der Hand zu einem mit Kreide auf den Boden gezeichneten Venussymbol und schmückten es mit den Kerzen. Viele Passanten hielten davor an, kamen mit uns ins Gespräch und unterschrieben unsere Petitionen.

In El Salvador kann Dich eine Fehlgeburt ins Gefängnis bringen

Im Zentrum stand die Petition zur Abschaffung des strikten Abtreibungsverbots in El Salvador. Das Gesetz gibt vor, ungeborenes Leben schützen zu wollen – das Gegenteil erreichte es. So führte es beispielsweise dazu, dass viele Frauen bei Beschwerden während der Schwangerschaft keine ärztliche Hilfe aufsuchen aus Angst, ihnen könnte ein versuchter Schwangerschaftsabbruch unterstellt werden. Damit gefährden sie ihre eigene Gesundheit und die des Kindes.

Doch ihre Angst ist real: Es gibt fast 20 bekannte Fälle, bei denen davon auszugehen ist, dass Frauen aufgrund von Fehlgeburten wegen Mordes zu mehreren Jahrzehnten Gefängnis verurteilt worden sind. Für ihre Begnadigung setzen sich nationale AktivistInnen mit Unterstützung von Amnesty International im Rahmen der Kampagne „My Body, My Rights“ ein.